Navigation

Krippenfeier in St. Severin

Mit „Friedenslicht aus Bethlehem“

Die Kirche St. Severin war mehr als überfüllt, als am Heiligen Abend Kommunionkinder aus Mehlem das Weihnachtsevangelium in Szene setzten. Den Hirtenkindern kam in diesem Krippenspiel eine besondere Rolle zu:

Sind sie es doch, die die Not des fremden Paares sehen und ihm den Stall zeigen, der zur Herberge wird. Der Hirtenjunge David leuchtet dabei den Weg mit einer Laterne aus, in der tatsächlich das „Friedenslicht aus Bethlehem“ brannte.

In diesem Jahr kam auch erstmals eine neues Bühnenbild zum Einsatz, das Olaf Winterscheidt entworfen hatte. Einstudiert hatte das Krippenspiel wiederum seine Ehefrau Sylke Winterscheidt.