Navigation

Openair-Familienmesse auf Theaterplatz

Gottesdienst auf der Theaterfestbühne

Theater-Familien-Fest war ein voller Erfolg

Wie passen Theater, Bürgerstiftung Rheinviertel und katholische Kirche zusammen? Blickt man nach Bad Godesberg, kann die Frage nur mit „Sehr gut“ beantwortet werden.

Am Sonntag, 9. September 2018, fand das große „Theater- und Familienfest“ rund um das Bad Godesberger Schauspielhaus statt – mit dabei die Katholische Kirche von Bad Godesberg und die Bürgerstiftung Rheinviertel. „Das Ziel ist, die Innenstadt von Bad Godesberg zu beleben, das Theater wieder mehr in das Bewusstsein der Öffentlichkeit zu rücken und dauerhaft zu einer Kooperation zwischen denen zu kommen, die im Stadtbezirk einen kulturellen und sozialen Auftrag wahrnehmen“, fasst Pfarrer Dr. Wolfgang Picken zusammen. Man habe deshalb das Kulturfest um ein Familienfest erweitert, damit sich möglichst viele angesprochen fühlen, heißt es weiter. Bonner Theater, Bürgerstiftung Rheinviertel und Katholische Kirche haben eine längerfristige Kooperation vereinbart. Das Fest auf dem Theaterplatz ist der zweite kooperative Schritt, nachdem es im Sommer bereits zur Aufführung der „Ansichten eines Clowns“ in der St. Marien Kirche gekommen war. Weitere sollen folgen.

Das „Kultur- und Familienfest“ begann auf dem Theaterplatz mit einem Familien-Gottesdienst auf der großen Bühne unter freiem Himmel mit Pfarrer Picken, den 14 katholischen Kindertagesstätten aus Bad Godesberg sowie dem Ehrengast Pippi Langstrumpf. Der Gottesdienst wurde unter anderem auch vom Kinderchor der Bonner Oper mitgestaltet. Nach der Messfeier eröffnete Oberbürgermeister Ashok Sridharan das Theaterfest und gab damit gleichzeitig den Startschuss für die Spielzeit-Eröffnung von Oper und Schauspiel Bonn. Auch gab er die Umbenennung der „Bonner Kammerspiele“ in „Schauspielhaus“ offiziell bekannt. Erstmals fand dieses besondere Kultur-Fest in Bad Godesberg statt – und erstmalig erfolgten Vorbereitung und Durchführung mit Kooperationspartnern, hier der Katholischen Kirche, der Bürgerstiftung Rheinviertel und dem „Runden Tisch Flüchtlingshilfe Bad Godesberg“.

Die Besucher erwartete ein abwechslungsreiches Programm. Auf dem Platz vor den Fronhofgalerien fand in der Hauptsache das Familien- und Kinderfest statt, das Katholische Kirche und Bürgerstiftung Rheinviertel unterstützt durch das Bonner Theater durchführten. Die drei katholischen Familienzentren und die Jugendreferenten mit den Jugendleiterrunden der Godesberger Gemeinden boten unter dem Motto „Sommernachtstraum“ ein buntes Kinder- und Familienfest – mit Bühne, Ständen und mehr. „Der ganze Platz war eine große Theaterkulisse“, so Picken. Von Bobby-Car-Rennen und Kinderkaraoke über Zaubershow und Wikingerschach bis hin zu Bühnenbild gestalten und Improvisationstheater wurde alles geboten. Auch das Bonner Theater brachte sich mit Programmpunkten ein. Im Theater waren Aufführungen von Pippi Langstrumpf zu sehen. Außerdem gab es eine große Spielplanshow. Wer zwischen Kultur und Kirche von Hunger geplagt wurde, hatte die Qual der Wahl. Denn nicht nur die meisten Gastronomen machten mit und die Familienzentren versorgten die Kleinen: Geflüchtete boten den Besuchern Spezialitäten aus ihren Heimatländern an. Wer die Bürgerstiftung Rheinviertel oder den Runden Tisch Flüchtlingshilfe kennenlernen wollte, konnte dies bei den Informationsständen gegenüber dem Schauspielhaus tun. Feierlicher Abschluss des Festprogramms war am Abend ein Open-Air-Konzert des Beethovenorchesters auf der großen Bühne.

Zur Presse ...

Fotos: Jakob Gierlich, Claudia Heiermeier und Anke Müller