Navigation

Messdienerwochenende in Altenberg

Rallye, Gruppendynamik und Traumreise

Die Messdiener des Südviertels haben sich vom 24. bis 26. Mai 2019 auf den Weg nach Altenberg gemacht, um ein gemeinsames Wochenende zu verbringen.

Neben einer großen Messe gab es unter der Leitung der Jugendreferentin Carola Bialdyga ein buntes Programm mit jeder Menge Spiel und Spaß. In der Jugendbildungsstätte Haus Altenberg fühlten sich alle sehr wohl, die Zimmer waren modern gehalten und auch das Essen stellte alle zufrieden.

Die zwei Tage starteten alle gemeinsam als Gruppe mit einem Morgenimpuls, um wach zu werden. Am Samstag gab es eine Rallye, die allen dazu verhalf, sowohl das Gelände rund um den Altenberger Dom besser kennenzulernen, den „Märchenwaldweg“ zu erkunden und ein paar Fragen zu lösen. So fand man zum Beispiel heraus, wie die Wallfahrtsorte im Rheinland heißen und, dass die Markuskapelle das älteste Gebäude in Altenberg ist. Das Nachmittagsprogramm stand unter dem Thema „Gruppendynamik“. Hier galt es, sich besser kennenzulernen und durch dynamische Aktivitäten als Gemeinschaft stärker zusammenzuwachsen. Das ist uns ganz gut gelungen, denn am Abend tobten alle gemeinsam auf der Wiese. Der Abendimpuls endete in einer Traumreise, die alle noch einmal den ereignisreichen Tag reflektieren ließ und der eine oder andere verlor sich schon fast in seine ganz eigene Traumwelt.

Am Sonntag vor unserer Abreise hatte unsere Gruppe noch die Ehre, im Altenberger Dom die Messe mitzudienen. Auch wenn einige schon bei der Wallfahrt des Seelsorgebereichs im vergangenen Jahr schon dabei waren, so war es doch nochmal ein ganz besonderes Highlight für alle Beteiligten. Pfarrer Börsch hat sich nach der Messe noch ein wenig Zeit für uns genommen, um uns ein paar Informationen über den Dom mit auf den Weg zu geben.

Es war ein sehr schönes ereignisreiches und aufregendes Wochenende. Danke an die Jugendleiter, die sich mit viel Geduld um die Kinder gekümmert und das Programm aktiv mitgestalteten.