Navigation

Öffentliche Gottesdienste ab dem 1. Mai 2020

Heilige Messe unter den Bedingungen der Corona-Pandemie, begrenzte Teilnehmerzahl

Schutzkonzept ermöglicht Messen in Kirchen

Ab dem 1. Mai 2020 finden unter bestimmten Auflagen wieder öffentliche Gottesdienste unter Beteiligung von Gläubigen voraussichtlich in allen Kirchen des katholischen Seelsorgebereiches Bad Godesberg zu den üblichen Zeiten statt.

Stadtdechant Dr. Wolfgang Picken, Pfarrverweser im Seelsorgebereich Bad Godesberg zeigt sich erleichtert: „Ich freue mich sehr, dass wir in Bad Godesberg ab dem 1. Mai wieder gemeinsam Gottesdienst feiern können.“ Das müsse unter gewissenhafter Einhaltung aller vom Erzbistum Köln vorgegebenen Rahmenbedingungen geschehen, um die Ansteckung mit dem Corona-Virus zu vermeiden.

So muss zwischen den Gottesdienstbesuchern ein Mindestabstand von zwei Metern nach allen Seiten eingehalten werden. Das Platzkontingent der Kirchen wird dementsprechend begrenzt sein. In allen Kirchen wird ein kirchlicher Ordnungsdienst eingeführt, der die entsprechenden Regelungen durchführt und kontrolliert. „Derzeit ist noch kein Anmeldesystem eingerichtet, so dass wir um Verständnis bitten, sollte es keinen Sitzplatz mehr in der aufgesuchten Kirche geben und somit keine weiteren Gläubigen an der Feier der Heiligen Messe teilnehmen können“, so Stadtdechant Picken. Es müsse Erfahrung gesammelt werden, ob ein Ticketing mit Online-Anmeldung oder die Erhöhung der angebotenen Gottesdienste langfristig sinnvoll sei. Die Gottesdienstbesucher werden gebeten, rechtzeitig zum Gottesdienst zu erscheinen, die Informationen an den Kirchenportalen zu lesen, den Ordnerdiensten Folge zu leisten sowie ihr eigenes Gotteslob mitzubringen.

Die stattfindenden Gottesdienste werden auf den Webseiten der Kirchengemeinden, in den Schaukästen sowie als Printversion in den Auslagen der Kirchen veröffentlicht:

Link zu den Pfarrnachrichten des Burgviertels ...

Link zu den Pfarrnachrichten des Rheinviertels ...

Link zu den Pfarrnachrichten des Südviertels ...


Hinweise zur Wiederaufnahme der Gottesdienste

Wir freuen uns, dass wir die Feiern der Heiligen Messe wieder aufnehmen können. Leider müssen wir aufgrund der Abstandsregelung die Teilnehmerzahl stark begrenzen.

Aus diesem Grund wird die Möglichkeit bestehen, die Kommunion auch im Anschluss an die Messe zu empfangen. Die geplante Dauer der Messen ist sonntags 50 min und werktags 40 min.

Andere Gottesdienste nehmen wir erst zu späterer Zeit wieder auf. Wenn Sie dazu Fragen haben, wenden Sie sich bitte an Ihre/n Seelsorger/in.

Bitte haben Sie Verständnis. Vielen Dank.

Gemeinsame Gottesdienste können nur unter gewissenhafter Einhaltung aller vom Erzbistum Köln vorgegebenen Rahmenbedingungen geschehen, um die Ansteckung mit dem Corona-Virus zu vermeiden. Aus diesem Grund müssen für gemeinsam gefeierte Gottesdienste – wahrscheinlich nicht nur kurzfristig – folgende Punkte zwingend eingehalten werden:

 

Bei der Kommunionspendung ist Folgendes zu beachten:

  • Die Kommunionordnung wird so angepasst, dass die Gläubigen die Kommunion im gebotenen Mindestabstand empfangen können.
  • Die Mundkommunion soll bis auf weiteres unterbleiben.
  • Kinder und Gläubige, die zur Kommunion hinzutreten, aber nicht kommunizieren, werden ohne Berührung gesegnet.

 

Für die Gläubigen gelten folgende Vorsichtsmaßnahmen:

  • Die Weihwasserbecken bleiben geleert.
  • Die Körbe für die Kollekte werden nicht durch die Reihe gereicht, sondern am Ausgang aufgestellt.
  • Der Friedensgruß erfolgt ohne Körperkontakt.

 

Gesang:

Der Gesang im Gottesdienst muss vorerst leider entfallen, weil wir nach Auskunft von Fachleuten beim Singen ein erhöhtes Infektionsrisiko nicht ausschließen können.

 

Ferner gilt:

  • Von der Sonntagspflicht wird bis auf Weiteres weiterhin dispensiert. Wer Symptome zeigt oder bei wem ein Verdacht auf Infektion besteht, muss zuhause bleiben.
  • Anmeldemöglichkeiten für alle Gottesdienste, bei denen u.U. mehr Teilnahmewillige kommen als Plätze mit Mindestabstand vorhanden sind, werden derzeit geprüft. Bis zu diesem Zeitpunkt regelt der Ordnungsdienst den Einlass und unterstützt im Kirchraum bei der Einhaltung der Abstände. Den Anweisungen des Ordnungsdienstes bitten wir Folge zu leisten.