Navigation

Neue Gottesdienstordnung

Priester beim Hochgebet

Start nach den Herbstferien

Pfarrer Pater Dr. Gianluca Carlin stellt den Gemeindemitgliedern aus dem Seelsorgebereich Bad Godesberg die neue Gottesdienstordnung vor. Sie wird ab Montag, 25. Oktober 2021 in Kraft treten.

 

Liebe Gemeinde,

nach den Herbstferien werden wir eine neue Ordnung für die Hl. Messen an Werktagen haben. Welche Ziele verfolgen wir damit?

  • In unserem Seelsorgebereich werden viele Hl. Messen auch an Werktagen gefeiert. Das ist gut, denn die Eucharistiefeier hat eine zentrale Bedeutung nicht nur im liturgischen Leben, sondern auch im Alltag vieler Gläubigen (und der Priester!), die in ihr Kraft finden, und durch sie Freude und Leid mit dem Herrn verbinden. Wir wollen sie zeitlich so verteilen, dass wir den verschiedenen Bedürfnissen nach Orten und Zeiten am besten entsprechen können, gerade bei Berufstätigen (und dazu gehören auch unsere Schwestern, die täglich die Hl. Messe besuchen);
  • Gerade am Vormittag um 9.00 / 9.30 Uhr werden aktuell viele Messen gefeiert, die aber sehr schwach besucht sind. Die große Anzahl dieser Gottesdienste führt dazu, dass die Zeit für Besuche in Schulen und Kindergärten beschränkt wird;
  • An einigen Orten wollen wir zuverlässig regelmäßig (täglich) eine Hl. Messe anbieten, auch in Verbindung der Spende der Beichte und mit der eucharistischen Anbetung.

Die Hl. Messen werden deshalb ab 25. Oktober 2021 nach folgendem Plan gefeiert:

 


 

Gottesdienstordnung montags bis freitags

UhrzeitMontagDienstagMittwochDonnerstagFreitag
07.00 St. Albertus Magnus St. Albertus Magnus St. Albertus Magnus St. Albertus Magnus St. Albertus Magnus
09.30 St. Marien Herz Jesu RV und Herz Jesu SV St. Evergislus und Frieden Christi St. Andreas und St. Martin Heilig Kreuz, St. Servatius und St. Severin
18.00 St. Severin Herz Jesu (SV) St. Hildegard Frieden Christi
18.30 St. Andreas St. Andreas St. Andreas St. Andreas, in französischer Sprache, entfällt am 1. Donnerstag im Monat St. Andreas
19.00 St. Augustinus St. Marien St. Servatius St. Evergislus

 


 

Gottesdienstordnung samstags und sonntags

Der bisher bestehende Plan für die Vorabendmessen am Samstag und für Sonntagsmessen wird samstags ergänzt um eine Messe um 9.00 Uhr in St. Albertus Magnus.

UhrzeitSamstagSonntag
09.00 St. Albertus Magnus
09.30 St. Andreas und St. Martin
09.45 Frieden Christi
10.00 St. Servatius
11.00 St. Evergislus
11.15 St. Albertus Magnus und St. Severin
11.30 St. Marien
17.00 St. Augustinus und St. Hildegard
18.00 Herz Jesu SV Herz Jesu RV
18.30 Heilig Kreuz und St. Marien

Außerdem feiern wie bisher sonntags um 9.30 Uhr in Heilig Kreuz die englischsprachige Gemeinde und um 11.00 Uhr in St. Andreas die frankophone Gemeinde ihre Hl. Messen.

 


 

Beichte und Anbetung

Wir wollen die Zeiten für die Beichtgelegenheit deutlich erweitern und sie mit der eucharistischen Anbetung verbinden ebenfalls ab 25. Oktober 2021.

Montag bis Freitag
11.00–12.00 Uhr in St. Marien
17.00–18.00 Uhr in St. Andreas

Samstag
09.30–11.00 Uhr in St. Albertus Magnus

 


 

Taufen

Wir möchten die Spendung der Taufe mehr am Gemeindeleben einbinden und sie deswegen nicht mehr sonntags in der Mittagszeit, sondern weiterhin monatlich an einem festen Termin in einer Vorabendmessen am Samstag oder in einer Sonntagsmesse und zusätzlich in den Pfarrkirchen an einem Samstagsmittag feiern.

 

Taufgottesdienste

  • 1. Samstag im Monat: 14.00 Uhr St. Martin
  • 2. Samstag im Monat: 14.00 Uhr St. Andreas
  • 3. Samstag im Monat: 14.00 Uhr St. Marien

 

Taufen in Vorabendmessen am Samstag und in Sonntagsmessen

TagOption 1Option 2Option 3
1. Sonntag 11.15 Uhr
St. Albertus Magnus
11.30 Uhr
St. Marien
2. Samstag 17.00 Uhr
St. Augustinus
18.00 Uhr
Herz Jesu SV
2. Sonntag 09.45 Uhr
Frieden Christi
11.00 Uhr
St. Evergislus
3. Sonntag 09.30 Uhr
St. Martin
10.00 Uhr
St. Servatius
18.00 Uhr
Herz Jesu RV
4. Samstag 17.00 Uhr
Hl. Kreuz
4. Sonntag 09.30 Uhr
St. Andreas
11.15 Uhr
St. Severin

 

Ich hoffe, dass Sie diese Änderungen mittragen. Mit dem Pfarrgemeinderat wurde eine Überprüfung dieser Änderungen im Frühjahr 2022 vereinbart.

Ich hoffe, dass auch dadurch deutlich wird, was für eine Vielfalt und Reichtum wir im Seelsorgebereich haben, und dass dies in allen Vierteln und Gemeinden bekannt und genutzt wird.

Herzliche Grüße, Ihr Pfarrer
P. Gianluca

 

Bild: © kisistvan77 / cc0 – gemeinfrei / Quelle: pixabay.com, in: pfarrbriefservice.de