Kirche im Südviertel - „Kunstkirche“ Alt St. Martin

Navigation

Interessensgemeinschaften

„Kunstkirche“ Alt St. Martin

Alt St. Martin ist unsere „Kunstkirche“. Außer den „Muffendorfer Sonntagskonzerten“ finden hier in unregelmäßigen Abständen auch Ausstellungen und Lesungen statt.

Historische Informationen zur Kirche finden Sie hier ...

 

Information

Alt St. Martin ist unsere „Kunstkirche“. Außer den „Muffendorfer Sonntagskonzerten“ finden hier in unregelmäßigen Abständen auch Ausstellungen und Lesungen statt.

Historische Informationen zur Kirche finden Sie hier ...

 

Information

Muffendorfer Sonntagskonzerte

In diesem Jahr feiern die „Muffendorfer Sonntagskonzerte“ ihr 10-jähriges Bestehen!

Weit über Muffendorf hinaus bekannt ist die beliebte Konzertreihe der „Muffendorfer Sonntagskonzerte“. Die Breite der angeboten Konzerte von barocker Musik, klassischen Besetzungen, Schlagzeug bis zu avangardistischer elektronischer Musik haben für ein großes Interesse beim Publikum gesorgt. Viele Musiker fragen inzwischen an, ob sie auch in dieser wunderschönen Kapelle musizieren können. So finden sich immer neue Konzertideen. 2004 vom musikalischen Leiter Markus Krebel ins Leben gerufen hat sich die Konzerte zu einem festen Bestandteil des Bonner Musiklebens entwickelt.

Vom ersten Konzert an waren und sind die abwechslungsreichen Veranstaltungen immer sehr gut besucht gewesen. Sechs KOnzerte finden in der Regel im Jahr statt, wobei das beliebte Adventskonzert immer ein besonderer Höhepunkt ist. Viele musikalische Größen haben in der über 1000 Jahre alten Kapelle musiziert, Professoren verschiedener Hochschulen, Musiker erstklassiger Orchester wie des Beethoven Orchesters Bonn oder Concerto Köln oder auch viele freischaffende Künstlerinnen und Künstler. Sie haben sind den Einladungen von Markus Krebel freudig gefolgt, der selbst auch immer wieder innerhalb der Reihe auftritt. Auch Benefizkonzerte haben einen festen Platz innerhalb der Programmgestaltung. Etwa für das Hospiz am Waldkrankenhaus, für die Bücherei oder für die Hannah Stiftung.

Vita Markus Krebel

Geboren in Genf, studierte Markus Krebel Klavier bei Prof. Eckard Sellheim und Prof. Chen-Eötvös an der Musikhochschule Köln sowie am Robert-Schumann-Institut in der Meisterklasse von Prof. David Levine, der sein wichtigster Lehrer war. Internationale Meisterkurse bei Tatjana Nikolajewa (Moskau), Diane Forlano (Chicago) und Detlef Kraus (Essen). Er war mit mehreren Klavierkonzerten bei Mozartfest in Solingen engagiert, konzertierte beim Rheinischen Musikfest in Köln und im Rahmen der Konzerte der Bundesstadt Bonn. Aufgrund seiner regen Konzerttätigkeit ist er ein gefragter Begleiter geworden. So konzertiert er regelmäßig mit dem Kölner Violinprofessor Gorjan Košuta, mit Solobläsern sowie Streichern des Beethovenorchesters Bonn sowie zahlreichen anderen Kammermusikpartnern. Er ist Pianist des „Quartett Kontraste“, mit dem er 2012 im Schumannhaus Bonn gastierte. Er unternahm zahlreiche Konzertreisen in europäische Nachbarländer und nach Kenia und die USA, auch im Auftrag des Goethe Instituts und des Auswärtigen Amtes. Er spielte mehrere Benefizkonzerte für Amnesty International, die Hannah-Stiftung und für den Bonner Hospizverein, u.a. auch im Auftrag des Lions-Club. Er ist künstlerischer Leiter der erfolgreichen Konzertreihe „Muffendorfer Sonntagskonzerte“ in seiner Heimatstadt Bonn.

Lesungen

Lesungen

In der Kirche Alt St. Martin lesen Dichter aus neuen Werken. Zweimal im Jahr (Frühling und Herbst), begleitet von Frau Prof. B. Lermen und Prof. R. Buchholz. Veranstalter: Die Gemeinde St. Martin und Severin und das Katholische Bildungswerk Bonn.