Kirche im Südviertel - „Jesus Night“ der Erstkommunionkinder

Navigation

Archiv

„Jesus Night“ der Erstkommunionkinder

Kerzen

Eine rundum gelungene Premiere

Mancher Muffendorfer Bewohner rund um die Kirche St. Martin mag sich am Samstag, dem 18. November 2017, in den frühen Abendstunden beim Blick aus dem Fenster verwundert die Augen gerieben haben:

Was leuchtete da so schön durch die Straßen? Der St. Martinszug war doch bereits zwei Wochen vorher unterwegs gewesen? So waren es denn auch keine Laternen, sondern kleine Kerzenlichter, die die rund 60 Erstkommunionkinder unserer Gemeinde und ihre Katecheten in einer kleinen Prozession zur Kirche St. Martin trugen.

Erstmals hatten Pfarrer Jozef und sein Kernteam – Jeanette Hutmacher, Marika Smits, Stephanie Rieder-Hintze – sie alle im Rahmen der Vorbereitung auf die Erstkommunion zu einer „Jesus Night“ eingeladen und den Abend intensiv vorbereitet. Gemeinsames Singen, Basteln von reich verzierten Sternenteelichtern, die schöne Geschichte „Licht kann man verschenken“ im Kerzenglanz der Kirche St. Martin, gemeinsame Gebete in der Alt St. Martin Kirche und eben diese Prozession der gesegneten Lichter standen auf dem Programm. Alles zusammen sorgte für eine stimmungsvolle, manchmal fast geheimnisvolle Atmosphäre.

Zwischendrin wurde selbstverständlich auch das leibliche Wohl nicht vergessen: Sieben Kilogramm Spaghetti mit Soße waren im Nu verputzt und stärkten den quicklebendigen Nachwuchs für den gemeinsamen Gang durch den Ort. Ab 20.30 Uhr kamen Eltern und Geschwister ins Muffendorfer Pfarrzentrum, um den ganz besonderen Abend bei Glühwein, Kinderpunsch und Gebäck ausklingen zu lassen.

Ein großer Dank gilt auch den Katecheten und Katechetinnen, die ihren Gruppen unterstützend zur Seite standen.